Start in die Mannschaftssaison

Schachbezirk 1 Nordhessen e. V. im

Hessischen Schachverband e. V.

Turnierleiter für Mannschaftswettkämpfe

Gerd Geißer

Gottfried – Keller – Str. 30

34125 Kassel

Tel. : 0561 – 8 70 95 85

Mail : Geisser-KS@t-online.de

 Start in die Mannschaftssaison 2017 / 2018

25 Schachbezirk 1 Nordhessen – Vereine haben 55 Mannschaften mit insgesamt 315 Stamm – Spieler/innen für den Mannschaftsspielbetrieb 2017 / 2018 gemeldet.

Neben den gemeldeten Stamm – Spieler/innen werden in den Mannschaften auch wieder viele „Ersatz – Spieler/innen“ zum Einsatz kommen.

9 Mannschaften sind auf überregionaler Ebene spielberechtigt.
46 Mannschaften nehmen am Spielbetrieb auf Bezirksebene teil.

Die 1. Mannschaft vom Kasseler Schachklub 1876 ist am So., 22.10.2017 mit einem 5,5 : 2,5 – Auswärts – Erfolg beim SV Sangerhausen 1 in die Oberliga – Ost, Staffel B – Saison 2017 / 2018 gestartet.

Die 2. und 3. Runde (Doppelrunde) der Oberliga – Ost, Staffel B findet am Sa., 11.11. und So., 12.11.2017 statt.

Der Kasseler Schachklub 1876 ist einer der Gastgeber der drei Doppelrunden.

Gespielt wird ausnahmsweise im
Bürgerhaus Harleshausen, Rolf – Lucas – Str. 22, 34128 Kassel
( Spiellokal : Schachvereinigung CAISSA e. V. Kassel )

Sa., 11.11.2017, 14.00 Uhr :
Sabt. FTV Frankfurt 1 – SV Sangerhausen 1
SC König Nied 1 – KSK 1876 1
So., 12.11.2017, 09.00 Uhr
KSK 1876 1 – Sabt. FTV Frankfurt 1
SV Sangerhausen 1 – SC König Nied 1

Kasseler Schachklub 1876 2 feierte nach dem Aufstieg mit einem 4,5 : 3,5 – Erfolg einen gelungenen Einstand in die Hessenliga – Saison.

Aufsteiger Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen 1 kam im ersten Verbandsliga – Nord – Spiel zu einen 5,5 : 2,5 – Heimsieg gegen Sfr. Biebertal 1.

In der Landesklasse – Nord kam es in der ersten Runde zu zwei „direkten“ Begegnungen zweier Bezirk 1 – Mannschaften :

TG Wehlheiden 1 konnte gegen Aufsteiger SC Eschwege 1 mit 5,0 : 3,0 gewinnen und Kasseler Schachklub 1876 3 war mit 5,5 : 2,5 gegen Schachvereinigung CAISSA Kassel 1 erfolgreich.
SK Bad Sooden – Allendorf 1 musste sich beim SC Fulda 2 knapp mit 3,5 : 4,5 geschlagen geben.
SK Vellmar 1 kam gegen SVG Lauterbach 1 zu einem klaren 7,5 : 0,5 Heimsieg … allerdings ist SVG Lauterbach 1 nur mit 4 Spielern angetreten.

In den HSV – Spielklassen kommt es am 2. Spieltag ( So., 05.11.2017 ) u. a. zu folgenden Begegnungen ( mit Bezirk 1 – Beteiligung ) :
HL : KSK 1876 2 muss bei Sfr. Neuberg 2 (in der 1. Rde. 5,5 : 2,5 – Sieger gegen SK Gießen 1) antreten.
VL – N : Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen 1 reist zum SV Oberursel 2 (Oberursel 2 konnte in der 1. Rde. gegen SC Gelnhausen 1 mit 6,0 : 2,0 gewinnen).
LK – N : Nach langer Zeit findet mal wieder ein LK–N – Treffen SC Eschwege 1 – CAISSA Kassel 1 statt.
KSK 1876 3 (bei SVG Lauterbach 1) und SK Vellmar 1 (beim SC Langenbieber 1) haben Auswärtsspiele zu bestreiten.
SK Bad Sooden – Allendorf 1 (gg. SV Alsfeld 1) und SAbt. TG Wehlheiden 1 (gg. SC Fulda 2 ) haben Heimspiele.

Für die Nordhessenliga sind 10 Mannschaften gemeldet.
Der erste Nordhessenliga – Spieltag war bereits eine ganz besondere Veranstaltung :

Die Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen hatten die Ausrichtung und Organisation des ersten NHL – Spieltages übernommen und für sehr gute Spielbedingungen und Verpflegung im Dorfgemeinschaftshaus Wolfhagen – Ippinghausen gesorgt.

Der Mannschaftskampf SVG CAISSA Kassel 2 – SK Baunatal 1 (4,5 : 2,5) war bereits nach ca. 2 ½ Stunden beendet. CAISSA KS 2 konnte nur 7 Bretter besetzen … SK Baunatal 1 konnte nur 4 Bretter besetzen.
Aufsteiger Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen 2 wird als Favorit und nach dem deutlichen 7,0 : 1,0 – Erfolg gegen Mit – Aufsteiger SC Grauer Turm Fritzlar 1 um den Aufstieg in die Landesklasse – Nord mitspielen.
In den drei weiteren NHL – Begegnungen gab es knappe 4,5 : 3,5 – Ergebnisse :
SV And. Arolsen 1 gewinnt gegen SK Vellmar 2, SC Kaufungen 1 gewinnt gegen SSG Ahnatal – Zierenberg 1 (Ahnataler SC 1) und SK Bad Sooden – Allendorf 2 gewinnt nach ca. 5 Stunden Spielzeit gegen Sfr. Korbach 1.

Von 40 angesetzten Partien wurden leider 7 Partien „kampflos“ entschieden …
Am So., 29.10.2017, 14.00 Uhr geht es mit der 2. NHL – Runde weiter :

Alle Heim – / Auswärtsspiele finden lt. Auslosung statt :

SV And. Arolsen 1 (gg. Sfr. Korbach 1), SSG Ahnatal – Zierenberg 1 / Ahnataler SC 1 (gg. SK Bad Sooden – Allendorf 2), Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen 2 (gegen SC Kaufungen 1), SK Baunatal 1 (gg. SC GT Fritzlar 1) und SK Vellmar 2 (gg. SVG CAISSA Kassel 2) haben Heimspiele.

Für die Bezirksliga – West sind 10 Mannschaften gemeldet.

Homberger SC 1 stellt nominell das stärkste BezL–W – Team.
Es gab leider bereits eine Spielabsage von der SAbt. TSV Wenigenhasungen 1 und somit ist der Homberger SC 1 mit 2 : 0 MP / 5,0 BP erster Tabellenführer.

Die weiteren Ergebnisse :

Es gibt zwei 3,5 : 1, 5 – Gewinner : Sfr. Korbach 3 gewinnt gegen Sfr. Korbach 2 und Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen 3 gewinnt gegen SK Upland Willingen 1.
SV Kleiner König Heckershausen 1 (bei SV And. Arolsen 2) und SC Diemelstadt 1 (bei SSG Ahnatal – Zierenberg 2 / Ahnataler SC 2) sind mit  3,0 : 2,0 – Auswärtssiegen erfolgreich.

Von 25 angesetzten Partien wurden leider 8 Partien „kampflos“ (32 %) entschieden !
In der 2. Rde. (So., 05.11.2017) spielen :

Sfr. Korbach 3 – TSV Wenigenhasungen 1
SC Diemelstadt1 – Homberger SC 1
SV KK Heckershausen 1 – SSG
Ahnatal – Zierenberg 2 / Ahnataler SC 2
SK Upland Willingen 1 – SV And. Arolsen 2
Sfr. Korbach 2 – Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen 3

Für die Bezirksliga – Ost sind 10 Mannschaften gemeldet.
Der Kampf um den direkten Aufstiegsplatz in die Nordhessenliga wird spannend werden.

SC Körle 1, SK Hofgeismar 1, Mündener SC und SAbt. TG Wehlheiden 2 werden vermutlich um die ersten beiden Plätze in der Bezirksliga – Ost kämpfen.

Nach der 1. Rde. gibt es drei Tabellenführer :

SC Eschwege 2 (beim GSV Kassel 1), SK Hofgeismar 1 (bei SK Vellmar 3) und SAbt. TG Wehlheiden 2 (gg. SVG CAISSA Kassel 3) gewinnen jeweils 4,0 : 1,0.

Die weiteren Ergebnisse :
SC Körle 1 – SK Bad Sooden – Allendorf 3 : 3,5 : 1,5
SC Fuldatal 1 – Mündener SC 1 : 3,0 : 2,0

Erfreulich, dass in der 1. Rde.keine „kamplosen“ Ergebnisse gemeldet wurden !

In der 2. Rde. spielen :
Sa., 04.11.2017, 10.00 Uhr :
GSV 1974 Kassel 1 – SC Körle 1
So., 05.11.2017, 14.00 Uhr :
SC Eschwege 2 – Sabtl. TG Wehlheiden 2
SK Hofgeismar 1 – SVG CAISSA Kassel 3
Mündener SC 1 – SK Vellmar 3
SK Bad Sooden – Allendorf 3 – SC Fuldatal 1

Für die Kreisliga – West sind 9 Mannschaften gemeldet.

Lt. Statistik ist das Team SSG Ahnatal – Zierenberg 3 (Ahnataler SC 3) in der Favoritenrolle … wenn es um den Aufstieg in die Bezirksliga geht …

Mit SG Schönfeld 1 (JVA Kassel II) nimmt ein neuer Verein / ein neues Team am Bezirk 1 – Mannschaftsspielbetrieb teil.

SK Baunatal 2 ist nach einem 4,0 : 0,0 – Sieg bei der SG Schönfeld 1 Tabellenführer.
Die weiteren Ergebnisse :
Kasseler Schachklub 1876 4 – Kasseler Schachklub 1876 5 : 3,5 : 0,5
SSG Ahnatal / Zierenberg 3 (Ahnataler SC 3) – SC Körle 2 : 3 : 1
Sfr. Korbach 4 – Sfr. Korbach 5 : 2,0 : 2,0
SC Grauer Turm Fritzlar 2 : spielfrei

Eine von 16 angesetzten Partien wurde „kampflos“ entschieden.

In der 2. Rde. spielen :
Sa., 28.10.2017, 10.00 Uhr :
KSK 1876 4 – SG Schönfeld 1 ( bei SG Schönfeld 1)

So., 29.10.2017, 14.00 Uhr :
KSK 1876 5 – Sfr. Korbach 5
SC Körle 2 – Sfr. Korbach 4
SK Baunatal 2 – SC Grauer Turm Fritzlar 2

Spielfrei : SSG Ahnatal – Zierenberg 3 (Ahnataler SC 3)

Für die Kreisliga – Ost sind 8 Mannschaften gemeldet.

Top – Favorit auf den Aufstieg in die Bezirksliga ist Sfr. Korbach 6 !
Mit einem 3,5 : 0,5 – Erfolg gegen Sfr. Korbach 7 ist Sfr. Korbach 6 auch erster Tabellenführer!

Die weiteren Ergebnisse :
SAbt. TG Wehlheiden 3 – Sabt. TG Wehlheiden 4 : 3 : 1
SVG CAISSA Kassel 4 – SC Eschwege 3 : 2, 0 : 2,0
Mündener SC 2 – SC Neuenbrunslar 1 : 3,0 : 1,0
Erfreulich, dass in der 1. Rde. keine „kamplosen“ Ergebnisse gemeldet wurden !

In der 2. Rde. (So.,29.10.2017, 14.00 Uhr) spielen :
SAbtl. TG Wehlheiden 4 – Sfr. Korbach 6
SC Neuenbrunslar 1 – Sfr. Korbach 7
SC Eschwege 3 – Mündener SC 2
SAbt. Wehlheiden 3 – SVG CAISSA Kassel 4

Gerd Geißer
Bez. 1 – TLfM

Print Friendly, PDF & Email