Mannschaften auf Hessen ebene 6. Rde

Bezirk 1 – Mannschaften auf Hessen – Ebene 2017 / 2018 ( 6. Rde. )

Hessenliga :
Kasseler Schachklub 1876 2 startete als Aufsteiger mit drei Mannschaftssiegen in den ersten drei Runden „hundertprozentig“ in die Saison.
In der 6. Rde. musste das Team nun allerdings auch mit einem 1,5 : 6,5 die dritte Niederlage in Folge verkraften.
Bei VSG 1880 Offenbach 1 konnten nur David Halt ( + : – ) und Karl – Heinz Schnegelsberg ( 0,5 ) für KSK 1876 2 punkten. Andrey Cherney, Tobias Warnecke ( – : + ), Peter Lüchtemeier, Leon Schnegelberger, Siegfried Böhm und Kai Schildheuer mussten die BP in Offenbach liegen lassen.
KSK 1876 2 steht nun mit 6 MP / 21,5 BP auf Platz 7.
In der 7. Rde. ( So., 18.02.2018 ) ist der Tabellen – Dritte SK Bad Homburg 1 zu Gast bei KSK 1876 2.         

Verbandsliga – Nord :
Nach der 6. Rde. steigt die Spannung im Kampf um den Aufstiegsplatz in die Hessenliga.
Tabellenführer Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen 1 steht nach dem 5,0 : 3,0 – Heim – Erfolg gegen SK Gründau 1 weiterhin verlustpunktfrei auf
Platz 1.
Die Punkte für Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen 1 holten Andriy Vachylya, Georgiy Cermianin, Hagen Rewald und Jörg Wiegel mit Partiegewinnen und Vladyslav Tiba und Vsevolod Rytenko mit je 0,5 Pktn. Danylo Shkuran und Samuel Maar mussten die BP abgeben.
Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen 1 ( 12 MP / 36,5 BP ) hat 1,5 BP Vorsprung vor dem ebenfalls noch verlustpunktfreien Tabellen – Zweiten SC Fulda 1 ( 12 MP / 35,0 BP ).Der SC Fulda 1 war mit einem 6,5 : 1,5 – Sieg bei Biebertaler Schachfreunde 1 erfolgreich.
In der 7. Rde. ( So., 18.02.2018 ) muss Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen1 bei SF Schöneck 2 antreten … SC Fulda 1 empfängt zeitgleich den Tabellen – Dritten SV Oberursel 2 ( 10 MP / 32,0 BP.
In der 8.Rde. ( So., 11.03.2018 ) hat Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen1 wieder ein Heimspiel … gegen den aktuellen Tabellen – Zweiten SC Fulda 1 !

                           

 Landesklasse – Nord :

SK Vellmar 1 fehlen nach dem 5,5 : 2,5 – Erfolg in der 6. Runde beim SV Alsfeld nur noch max. 2 MP aus den letzten drei LK – N – Spielen zum Aufstieg in die Verbandsliga – Nord. Mit 12 MP / 35,5 BP steht SK Vellmar 1 einsam und allein an der NHL – Tabellenspitze.

SAbt TG Wehlheiden 1 bleibt nach dem 4 : 4 gegen SVG CAISSA Kassel mit 7 MP / 25,5 BP auf Platz 2.

SC Fulda 2 ist mit einem  5,5 : 2,5 – Heimspiel – Erfolg gegen Kasseler Schachklub 1876 3 mit nun 7 MP / 25,0 BP auf Platz 3 vorgerückt vor KSK 1876 3 ( 6 MP / 23,5 BP ) !

SK Bad Sooden – Allendorf 1 musste nach der 2,5 : 5,5 – Heim – Niederlage gegen SVG Lauterbach 1 den 4 . Tabellenplatz abgeben und steht jetzt auf Platz 5 ( 6 MP / 21,0 BP ).  

In der unteren Tabellenhälfte bleibt der Kampf um den Klassenerhalt weiter spannend  :

SC Eschwege 1 ( 5 MP / 23,0 BP ) bleibt nach einem 4 : 4 gegen SC Langenbieber 1 weiterhin auf Platz 6 vor SVG CAISSA Kassel 1 ( 5 MP / 22,5 BP ) und SC Langenbieber  1 ( 5 MP / 22,0 BP ).

SVG Lauterbach 1 ( 4 MP / 20,5 BP ) hat die „Rote Laterne“ an SV Alfeld 1 ( 3 MP / 21,5 BP ) abgegeben.

In der 7. Rde. ( So.,18.02.2018 ) steht die nächste direkte Bezirk 1 – Begegnung an :
SK Vellmar 1 – SC Eschwege 1 !

Zwei weitere Bezirk 1 – Mannschaften haben Heimrecht :

KSK 1876 3 spielt gegen SV Alsfeld 1 und CAISSA Kassel 1 empfängt SC Fulda 2.

TG Wehlheiden 1 ( bei SVG Lauterbach 1 ) und SK Bad Sooden – Allendorf 1 ( bei SC Langenbieber ) haben Auswärtsspiele.

Bericht : Gerd Geißer, Bez. 1 – TLfM
Fotos :   Günter Preuß Alle Fotos von Günter Preuß 

Print Friendly, PDF & Email