Bezirksmeisterschaften U14 bis U18w

Auf zur Hessenmeisterschaft!
Als Jugendreferent des Schachbezirks Nordhessen durfte ich die Bezirksjugendmeisterschaften (BJEM) 2018 planen, organisieren und an diesem Wochenende, dem 20. und 21. Januar 2018, als Jahreshöhepunkt durchführen. Die 18 stärksten Jugendlichen des Bezirks fanden sich zusammen, um im Olaf-Palme-Haus die heiß begehrten Titel, Pokale und Qualifikationsplätze für die Hessenmeisterschaft zu spielen. Meinen fleißigen Helfern, Markus Engel, Leon Schnegelberger und Ina Ruhl möchte ich besonders danken, da sie nicht nur für gute Verpflegung, sondern auch maßgeblich für einen reibungslosen Ablauf des Turniers, gesorgt haben.

Die Partien können wohl verdient unter dem Begriff Wald- und Wiesenschach zusammengefasst werden, denn die schachbegeisterten Jugendlichen aus Korbach, Arolsen und Kassel zeigten neben teils brillanter Kombination doch zahlreiche und massive Einsteller. Die Runden liefen alle reibungslos ab und der Umgang der Spieler untereinander war zu jedem Zeitpunkt fair und auf Augenhöhe, auch wenn der ein oder andere Vereinstrainer noch einmal mit Nachdruck betonen sollte, dass im Spielsaal und erst recht in unmittelbarer Nähe noch spielender Teilnehmer unter keinen Umständen gegessen wird.


Einige Zeitnotkrimis verliehen dem Turnier deutlich mehr Spannung als die die Wertzahlunterschiede der Teilnehmer vermuten ließen, auch wenn im ganzen Turnier nicht ein einziges Plättchen tatsächlich fiel.

Am Ende standen sodann die Jugend-Bezirksmeisterin Swantje Kind, U14-Bezirksmeister Erik Simukov, U16-Bezirksmeister Roman Sakhra und U18-Bezirksmeister Moritz Ruhl eindeutig fest. Während Swantje, Erik und Roman jeweils alle konkurrierenden Teilnehmer ihrer Gruppen schlugen und so mit 100% über die Ziellinie schritten, treten sich die Brüder Moritz und Marcel Ruhl in der ersten Runde mit einem Remis voneinander, besiegten dann alle weiteren Gegner der „Königsklasse“ (U18) und trafen sich schließlich wieder im Stichkampf um Platz 1, welchen Moritz für sich entscheiden konnte.

Ich wünsche allen qualifizierten Nordhessen viel Erfolg bei den Hessenmeisterschaften und freue mich jetzt schon darauf bei der nächsten BJEM wieder die fleißigsten und spielstärksten Jugendlichen des Bezirks begrüßen zu dürfen.





Philipp Humburg, Referent für Jugendschach im Bezirk 1 Nordhessen, Kassel, den 21. Januar 2018

Print Friendly, PDF & Email