Mannschaften auf Hessen Ebene Runde 8

Bezirk 1 – Mannschaften auf Hessen –
Ebene 2017 / 2018 ( 8. Rde. )

Hessenliga :

Kasseler Schachklub 1876 2 konnte als Tabellen – Vierter mit
Blick auf die Tabelle völlig entspannt beim Tabellen – Achten
SK Gießen 1 antreten.
SK Gießen 1 kämpfte in der 8. Rde. gegen KSK 1876 2
erfolgreich gegen den drohenden Abstieg aus der
Hessenliga.
KSK 1876 2 musste die Heimreise mit einer 2,5 : 5,5 –
Niederlage antreten.
Lediglich Tobias Warnecke und Peter Lüchtemeier konnten
für KSK 1876 2 „volle“ Punkte gewinnen und
David Halt spielte remis !
Andrey Cherny, Leon Schnegelberger, Tim Höpfner, Karl – Heinz Schnegelsberg und Jan – Christopher Zärban mussten die
Punkte in Gießen lassen.

Damit steht KSK 1876 2 jetzt mit 8 MP / 28,5 BP im sicheren Tabellen – Mittelfeld auf Platz 5 !
Die 9. / letzte Hessenliga – Runde (  So., 15.04.2018 ) richtet der
SC Bad Nauheim als „Zentrale Runde“ aus …
hier spielt der KSK 1876 2 noch gegen SK Niederbrechen 1 !

Verbandsliga – Nord :

Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen 1 steigt in die Hessenliga auf !
Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen 1 hat das Spitzenspiel gegen das bis
zur 7. Rde. MP – gleiche Team SC Fulda 1 deutlich mit
6,5 : 1,5 BP gewonnen.
An den Brettern 1 – 5 konnten Danylo Shkuran, Viktor Skliarov, Vladyslav Tiba, Andriy Vachylya und Vsevolod Rytenko Partie – Gewinne versuchen.
An den Brettern 6 – 8 spielten Marcus Ramlow,
Bogdan Baslo und Jurij Lembak remis.
.Mit 16 MP / 51,0 BP steht Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen
bereits eine Runde vor Saisonende als Aufsteiger
in die Hessenliga fest.
Tabellen – Zweiter ist SC Fulda 1 ( 14 MP / 41,0 BP ) vor
SV Oberursel 2 ( 11 MP / 39,5 BP ) und
Biebertaler Schachfreunde 1 ( 11 MP / 36,5 BP ).
In der 9.Rde. ( So., 22.04.2018 ) hat Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen 1 noch ein Auswärtsspiel beim Tabellen – Fünften SK Marburg 2
( 9 MP / 37,0 BP ).

 Landesklasse – Nord :

SK Vellmar 1 hat auch in der 8. Rde. gezeigt, wer „Herr im Hause“
( LK – N ) ist : Mit einer 2,0 : 6,0 – Niederlage musste auch der
bisherige Tabellen – Dritte, Kasseler Schachklub 1876 3,
die Spielstärke des bereits feststehenden Aufsteigers in die
Verbandsliga – Nord zur Kenntnis nehmen !
SAbt TG Wehlheiden 1 konnte mit einem 5,5 : 2,5 – Heimspiel –
Erfolg gegen SC Langenbieber 1 den zweiten Tabellenplatz
verteidigen.
Im Schachbezirk 2 ( Osthessen ) – Derby konnte SC Fulda 2
gegen SVG Lauterbach 1 mit 6,0 : 2,0 gewinnen und rückt
von Pl. 5 auf Pl. 3 vor.
SVG CAISSA Kassel 1 sicherte sich mit einem 5,0 : 3,0 –
Erfolg beim SV Alsfed 1 den endgültigen Klassenerhalt
und ist aktuell Tabellen – Vierter !
Die Begegnung SC Eschwege 1 – SK Bad Sooden – Allendorf 1
endete 4,0 : 4,0 – Unentschieden … mit einem MP –
Gewinn für SC Eschwege 1 gegen den Abstieg !

In der 9. / letzten LK – N – Rde. kommt es zu folgenden Begegnungen :
KSK 1876 3 (Pl. 6 / 8 MP / 30,0 BP)             – SC Eschwege 1
(Pl. 7 / 6 MP / 29,5 BP)
SVG CAISSA KS 1 (Pl. 4 / 9 MP / 32,0 BP)  – SK Vellmar 1
(Pl. 1 / 16 MP / 47,0 BP)
SVG Lauterbach 1 (Pl. 9 / 4 MP / 25,5 BP)   – SV Alsfeld 1
(Pl. 10 / 3 MP / 28,0 BP)
SC Langenbieber 1 (Pl. 8 / 5 MP / 28,0 BP)  – SC Fulda 2
(Pl. 3 / 9 MP / 34,5 BP)
SK BSA 1 (Pl. 5 / 9 MP / 29,5 BP)                 – TG Wehlheiden 1
(Pl. 2 / 11 MP / 36,0 BP)
SK Vellmar 1 steht bereits als Landesklasse – Nord – Meister 2017 / 2018 fest !
Welche Mannschaften aus der LK – N absteigen müssen, entscheidet sich erst nach der letzten Runde am So., 22.04.2018 !

Bericht : Gerd Geißer, Bez. 1 – TLfM

Print Friendly, PDF & Email